Castelbuono

Wer schon einmal auf Sizilien war, dem sind solche Anblicke nicht nur von Palermo bekannt. Vielerorts türmen sich die Müllsäcke und anderer Unrat. Streunende Hunde und Katzen reißen die Plastiktüten auf, suchen nach Fressbarem und der Rest wird dann durch Wind und Wetter in die Landschaft verweht. Es geschieht aber auch nicht selten, das diese wilden Müllhalden dann von genervten Einheimischen angezündet werden. Es stinkt so oder so erbärmlich zum Himmel. Wo die von jedem Haushalt alljährlich zu entrichteten Müllgebühren verbleiben und warum die Angestellten der Müllabfuhr monatelang auf ihr Gehalt warten müssen, ist ein innerpolitisches Thema. Darüber öffentlich zu spekulieren steht mir als Ausländerin nicht zu.
Das es aber auch anders funktioniert, beweist das ca.100 Kilometer südöstlich von Palermo gelegene Städtchen Castelbuono. Signore Mario Cicero, der Bürgermeister von Castelbuono hat das Müllproblem zur Zufriedenheit aller Bewohner endgültig gelöst.
Die in der Anschaffung und im Unterhalt teuren Müllwägen wurden kurzerhand ab- und 6 Esel angeschafft.
Die Rechnung der Commune sah so aus:
1 LKW kostet in der Anschaffung 30.000 € und der jährliche Unterhalt 8.000 €.
1 Esel kostet im Vergleich dazu in der Anschaffung 1.200 € und 2.000 € für Futter.
So sind die Esel mit ihren Begleitern von Tür-zu-Tür täglich von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr nach einem festgelegten Wochenplan im Einsatz:
Montag – Biomüll
Dienstag – unsortierter Abfall
Mittwoch – Papier/Karton
Donnerstag – Biomüll
Freitag – unsortierter Abfall
Samstag – Biomüll
Die Idee, Müllwagen – die häufig nicht durch die engen Gassen fahren können – durch Esel zu ersetzen, hat sich auch in anderen Ortschaften durchgesetzt, ist weitaus effizienter und umweltfreundlicher. Fördert den Gemeinschaftssinn der Bewohner und sie sind mit Recht stolz auf ihre blitzsauberen Städte.
Das Gebiet der Madonie ist ein traumhaftes Naturschutzgebiet, umfasst 16 Städte und viele bezaubernde und sehenswerte Dörfer.
Sehr selten ist uns eine wild entsorgte Plastik Mülltüte bei unseren Fahrten begegnet.
Complimenti!!!
Dafür verleihen wir unseren Golden Globe.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.