Gelato


Gelato al Pistacchio
Zutaten
1l Milch
6 Eier
250 g Zucker
250 g Pistazien
1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung
Die Pistazien fein mahlen.
Die Eidotter zusammen mit dem Zucker schlagen.
Die Milch, Vanille, Pistazien und Eidotter in einen Topf geben und bei schwacher Hitze kochen bis die Masse cremig ist.
Den Topf vom Herd ziehen und mit einem Schneebesen die Masse schlagen bis sie kalt wird.
Die Creme 5-6 Stunden in das Gefrierfach stellen.

 

Gelato al Limone
Zutaten

1l Wasser
1 Eiweiß
500 g Zucker
4 Zitronen
Zubereitung
Das Eiweiß schlagen. Den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und den Zitronensaft und das geschlagene Eiweiß zufügen.
Zum gefrieren in das Gefrierfach stellen.

 

Gelu ‘i muluni
(Sizilianisch-Dialekt: Wassermelone – Muluni )

Gelo di anguria
Gelo di cocomero

soon


3 kg Wassermelone
4-6 El Zucker
2 El Maisstärke
¼ Tl Vanilleextrakt
2 El gewürfelte kandierte Früchte
2 El süße Schokolade grob gehackte

Zubereoitung

Das Fruchtfleisch aus der roten Melone herausschneiden. Das weiße unterhalb der Schale nicht mit verwenden.
Das Fruchtfleisch durch die Flotte Lotte drehen um die Kerne zu entfernen. Es sollte ca. 1 kg püriertes Fruchtfleisch erhalten.
Das Fruchtfleisch mit dem Zucker und der Maisstärke in einem Topf mittelstark erhitzen und die Mischung unter ständigem Rühren bis zum Siedepunkt bringen. Sie bekommt ein sahniges Aussehen. Den Topf vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Vanilleextrakt, kandierte Früchte und Schokolade unterrühren. In eine Form füllen und für ca. 3 Stunden oder länger in das Eisfach stellen.

Anmerkung

Die Mengen von Zucker und Maisstärke können je nach Geschmack verändert werden. Mehr Maisstärke macht die Mischung fester, weniger flüssiger. Ähnlich ist es mit dem Zucker. Ist die Melone sehr süß, benötigt man entsprechend weniger. Und dann gibt es Leute, die nehmen lieber bittere oder halbbittere Schokolade und mehr kandierte Früchte.

 

 

Lemon Curd
8 Personen (1 l Eiscreme)
130 ml frisch gepresster Zitronensaft,
130 g Zucker,
60 g Butter,
10 g Stärke,
2 Eigelb,
Zesten von 2 Zitronen,
1 cl Limoncello
Vanilleeis:
350 g Milch,
350 g Sahne,
100 g Zucker,
1 ausgeschabte Vanilleschote,
3 Eigelb
Für Lemon Curd den Zitronensaft mit Zucker und Butter leicht erhitzen. Dann die Stärke mit den 2 Eigelb verrühren. Langsam in die Zitronenbutter einrühren und aufkochen, bis die Masse leicht andickt. Zitronenzesten und Limoncello dazugeben, etwa 10 Minuten ziehen lassen. Für das Eis Milch, Sahne und Zucker zusammen mit der ausgeschabten Vanilleschote aufkochen, dann auf etwa 70 Grad abkühlen lassen. Nun die 3 Eigelb mit einem kleinen Teil der abgekühlten Flüssigkeit verrühren. Langsam die Milch- und die Eigelb-Masse in einer Rundschüssel zusammenrühren und über dem Wasserbad zur Rose abziehen (langsam eindicken lassen). Danach durch ein Sieb passieren und mit dem Lemon Curd vermischen. Wenn die Masse ganz abgekühlt ist, in der Eismaschine cremig gefrieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.