Cupcakes & Muffins


Muffin alle mandarine, mandorle e cannella



12 MUFFIN
Zutaten
150 g Mehl 00
120 g Kartoffelstärke
120 g Zucker
4 Eier
70 g Butter
1 Handvoll gehackte Mandeln
1 Tl Backpulver
3 Mandarinen
1 Zitrone
Zimt
1 Prise Salz
Zubereitung
Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Die Butter aus dem Kühlschrank in kleine Stücke schneiden und unter die Ei-Zuckermasse rühren.
Mehl, Kartoffelmehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Zimt, geriebene Schale von Zitronen, Clementinen und schließlich den Saft von Mandarinen hinzufügen. Gut mischen und wenn der Teig zu fest ist, ein wenig Milch unterrühren.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und unter die Masse ziehen.
Die Muffinformen mit zerlassener Butter ausstreichen und den Teig einfüllen. Bei 170° Grad für 30 Minuten goldbraun backen.
Abkühlen lassen und aus der Muffinform lösen. Mit Puderzucker bestreuen.


Bananen Muffins
Zutaten

200 g Mehl
50 g Speisestärke
2 reife Bananen
150 g Zucker
2 Eier
90 g weiche Butter
150 ml Milch
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Prise Salz
1 TL Zimt

10 ml Rum
Zubereitung
Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verrühren. Bananen mit der Gabel grob zerdrücken und unter den Teig heben. Den Teig in die Formen für Muffins verteilen und 35 Minuten bei 160° Grad backen.

Vanille – Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
150 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 Prise Salz
180 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
50 ml Milch
Zubereitung
Weiche Butter, 60 g Zucker, Vanillezucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen. Eiweiße mit Salz aufschlagen, bis die Masse leicht fest wird. Nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen, bis dieser aufgelöst und die Masse schnittfest ist.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß und Milch mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°/Umluft 170°C; mittlere Schiene) 25-30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.








Waldbeeren Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
120 g weiche Butter
100 g braunen Zucker
2 Eier
60 g Mehl
60 g gemahlene Haselnüsse
1 gestr. Tl Backpulver
5 El Milch
Creme
70 g weiche Butter

50 g Puderzucker gesiebt
350 g Doppelrahmfrischkäse (zimmerwarm)
50 g Aprikosenkonfitüre
500 g gem. Beeren
Zubereitung
Für den Teig weiche Butter und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.

Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen.
Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen. Die Eiweißmasse und Milch hinzufügen und mit einem Schneebesen unter die Buttermasse heben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheitzten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Creme Butter und Puderzucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Den zimmerwarmen Frischkäse und die Aprikosenkonfitüre esslöffelweise hinzufügen. Creme mit einem Löffel auf den CupCakes verteilen und mit den Beeren belegen.

Lemon Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
1 Zitrone
150 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier
180 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
Baiser
3 Eiweiß

120 g Puderzucker
Verzierung
1 Zitrone
Zubereitung
Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Zitrone auspressen und den Saft dabei auffangen.

Für den Teig weiche Butter, Zitronenschale, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Eiweißmasse mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25-30 Min. backen.
Die noch warmen CupCakes aus er Form nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. Zitronensaft auf die CupCakes pinseln.
Für das Baiser Eiweiße steif schlagen, dabei den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen. Je einen Esslöffel Baiser auf die CupCakes geben und mit einer kleinen Palette verstreichen. Den Backofen auf übergrillen einstellen (Oberhitze 220°). CupCakes auf mittlere Schiene in den Ofen stellen, bis die Baiserspitzen braun werden (Dauer 3-6 Min).
Für die Verzierung die Zitrone in Scheiben schneiden und jeweils mit einer halben Zitronenscheibe verzieren.


Strawberry Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
150g weiche Butter
80 g Zuckerlösung
1 Pck. Vanillezucker
80 g Erdbeerkonfitüre
Creme
200 g Erdbeerkonfitüre

200 g Buttermasse
50 g Creme fraiche
100 g Quark
Verzierung
6 schöne Erdbeeren

Silberkugeln
Zubereitung
Für den Teig weiche Butter, 40 g Zucker, Vanillezucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.

Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Eiweißmasse mit einem Schneebesen unterheben. Zum Schluss die Erdbeerkonfitüre unterrühren – der Teig sollte marmoriert sein.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°, mittlere Schiene) ca. 25-30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Creme Erdbeerkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und wieder abkühlen lassen.
Zimmerwarme Butter, Creme fraiche, Erdbeerkonfitüre und den Quark schaumig schlagen.
Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und dicke Tupfen auf die CupCakes spritzen. CupCakes mit halbierten Erdbeeren und Zuckerperlen garnieren und 20 Min. kalt stellen.







Chocolate-Cakes
Zutaten für 12 Stück
Creme
350 g Zartbitterschokolade
550 g Schlagsahne
Teig
120 g Zartbitterschokolade

175 g Butter
140 g Zucker
3 Eier
140 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
2 El Kakao
Verzierung
1 El Kakao

Schokoladenspäne
Zubereitung
Für die Creme Zartbitterschokolade grob hacken. Schlagsahne aufkochen und Schokolade in der heißen Sahne auflösen. Schokoladensahne mindestens 3 Stunden kalt stellen (kann gut schon am Vorabend vorbereitet werden).

Für den Teig Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Butter, flüssige Schokolade, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao auf die Muttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25-30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Kalte Schokoladensahne aus Schritt 1 kurz mit dem Handmixer aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und je einen dicken Schokoladencremetupfen auf die CupCakes spritzen. Mit Kakao und Schokoladenspäne garnieren. Vor dem Servieren ca. 20 Min. kalt stellen.








Saftige Marmor Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
150 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
180 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
1 El Kakaopulver
30 g Schokoladenraspeln
60 g Sauerrahm
Creme
300 ml Milch

1 Pck. Vanillezucker
25 g Speisestärke
50 g weiße Schokolade
200 g Buttermasse
80 g Puderzucker gesiebt
Verzierung
Schokoladenspäne
flüssige Schokoladensauce ca. 1 Tl pro CupCake
Zubereitung
Weiche Butter, 60 g Zucker, Vanillezucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.

Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Eiweiß und 2 El Sauerrahm mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und die Hälfte des Teiges einfüllen. Über den restlichen Teig Kakao sieben und mit dem verbleibenden Sauerrahm und den Schokoladenraspeln verrühren. Schokoladenteig gleichmäßig einfüllen und mit einem Teelöffel marmorieren.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit einem Teelöffel ein Loch aushöhlen.
Für die Creme 5 El Milch, Vanillezucker und Speisestärke Verrühren. Restliche Milch aufkochen, angerührte Speisestärke zugeben und 1 Min. kochen lassen. Weiße Schokolade grob hacken und unter den heißen Pudding rühren, bis sie geschmolzen ist. Pudding mit Folie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Weiche Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Den Pudding esslöffelweise hinzufügen. Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und je einen dicken Tupfen in die CupCakes spritzen. CupCakes mit Schokoladenspänen und Schokoladensauce verzieren.
Tipp
12 Sauerkirschen in Mehl wälzen und jeweils eine vor dem Backen in den Teig setzen.








Käsesahne-Törtchen
Zutaten für 12 Stück
Teig
4 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
100 g Mehl
Creme
4 Blatt weiße Gelantine

1 Orange
5 El Zucker
250 g Quark (Magerstufe)
300 ml Schlagsahne
Verzierung
Puderzucker

Zubereitung
Eiweiße, Salz und Zucker mit einem Handmixer steif schlagen. Eigelbe hinzufügen und kurz weiterschlagen. Mehl sieben und mit einem Schneebesen unterheben.

Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 12 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Jeweils einen Deckel abschneiden, die später noch benötigt werden. Die CupCakes mit einem Teelöffel aushöhlen.
Für die Creme Blattgelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Orange heiß abwaschen und trocknen. Die Schale fein abreiben und den Saft auspressen, dabei den Saft auffangen. Gelantine ausdrücken und mit Orangensaft und Zucker in einem Topf (bei milder Hitze) unter rühren auflösen. Quark und etwas Orangenschale unter die Gelantine rühren, kalt stellen und ab und zu umrühren. Schlagsahne steif schlagen und kalt stellen. Wenn die Quarkmasse anfängt zu gelieren, die Sahne mit einem Schneebesen unterheben. Quarksahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und in die CupCakes spritzen. Die Buiskuitdeckel darauf setzen und 30 Min. kalt stellen.
Käsesahne CaupCakes vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Tipp

Bevor die Quarksahne Masse eingefüllt wird, jweils 1 Himbeere oder 1 Mandarinenstück in die CupCakes setzen.

Sacher Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
80 g Zartbitterkuvertüre
50 g Marzipan Rohmasse
80 g Butter (weich)
3 Eier
70 g Mehl
2 El Kakao
1 gestr. Tl Backpulver
40 g geriebene Mandeln
70 g Zucker
1 Prise Salz
3 El Rum
180 g Aprikosenkonfitüre
Schokoladenguss
120 g Zartbitter Kuvertüre
80 ml Schlagsahne
Zubereitung
Zartbitter Kuvertüre grob hacken und im warmen Wasserbad schmelzen lassen (nicht kochen). Das Marzipan grob raspeln. Butter, geschmolzene Kuvertüre, Marzipan und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 5 Min. schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver durchsieben und mit den Mandeln mischen. Eiweiße, Zucker und 1 Prise Salz steif schlagen. Rum zur Butter-Schokoladenmasse geben. Mit einem Schneebesen die Mehlmischung und das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 – 30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit einem Kaffeelöffel jeweils ein Loch aushöhlen und mit Aprikosenmarmelade füllen.
Für den Guss Kuvertüre fein hacken. Schlagsahne aufkochen, Topf von der Kochstelle nehmen und die Kuvertüre in die Sahne rühren, bis sie geschmolzen ist. CaupCakes mit dem warmen Schokoladenguss bepinseln.

Coconut Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
150 g weiche Butter
120 g Zucker
½ Pck. Vanillezucker
3 Eier
100 g Kokosraspeln
1 gestr. Tl Backpulver
100 g Schmand
Creme
6 kl. Kokosnussriegel
50 g Creme fraiche
350 ml Schlagsahne
1 El Puderzucker
1 Pck. Sahnesteif
Verzierung
50 g Kokosraspeln
4-6 kl. Kokosnussriegel
Zubereitung
Weiche Butter, 60 g Zucker, Vanillezucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen.
Mehl, Kokusraspeln und Backpulver gut mischen. Eiweiß und Schmand unter die Buttermasse heben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Creme Kokosnussriegel in kleine Scheiben schneider und gut mit Crème fraiche verrühren. Schlagsahne, Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen und unter die Kokosmasse heben.
Creme mit einem Eis- oder Esslöffel auf den Cup-Cakes verteilen. Mit Kokosraspeln bestreuen und mit den Scheiben der Kokosnussriegel dekorieren.

Coffee ’n‘ Whiskey
Zutaten für 12 Stück
Teig
150 g weiche Butter
120 g braunen Zucker
3 Eier
180 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
1 El gemahlenen Kaffee
80 g Crème fraiche
50 ml Espresso
50 ml Whisky
Creme
250 ml Milch
1 El löslicher Kaffee
20 g Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
250 g Butter
80 g Puderzucker
Verzierung
12 Schokoladenkaffeebohnen ( oder echte Kaffeebohnen)
Zubereitung
Weiche Butter, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß, gemahlenen Kaffee und Crème fraiche mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°/Umluft 170°C; mittlerer Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Lauwarme CupCakes mit Espresso und Whiskey bepinseln.
Für die Creme 5 Esslöfel Milch, löslichen Kaffee und Vanillepuddingpulver verrühren. Milch aufkochen, angerührtes Vanillepuddingpulver zugeben und 1 Min. kochen lassen. Pudding in eine Schüssel füllen, 80 g kalte Butter in Würfel schneiden und unter den heißen Pudding rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Pudding mit Folie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Restliche weiche Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Den Pudding esslöffelweise hinzufügen. Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und jeweils einen dicken Tupfen auf die CupCakes spritzen.
Mit je einer Kaffeebohne dekorieren.

Mint-Chocolate-Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
50 g Zartbitterschokolade
150 g weiche Butter
80 g Mint-Schokoladenblättchen
80 g Zucker
3 Eier
120 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
2 El Kakao
50 ml Milch
Creme
80 g Mint-Schokoladentäfelchen
350 g Mascarpone
100 g Crème fraiche
80 g Puderzucker
Verzierung
6 Mint-Schokoladentäfelchen
frische Minze
Zubereitung
Für den Teig Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen (nicht kochen). Butter, flüssige Schokolade, zerkleinerte Mint-Schokoladentäfelchen und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß und Milch mit einem Schneebesen unterziehen.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im Vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Creme die Mint-Schokoladenplätchen in Stücke brechen. Mintschokolade, Mascarpone (zimmerwarm), Crème fraiche und Puderzucker mit dem Handmixer glatt rühren. Creme mit einem Eis- oder Esslöffel auf die CupCakes geben. Mindestens 20 Min. kalt stellen.
Vor dem servieren mit frischer Minze und je einem halben Mint-Schokoladentäfelchen dekorieren.

Orange-Chocolate-Cakes
Zutaten für 12 Stück
Creme
1 Orange
250 g Vollmilchschokolade
300 g Schlagsahne
Teig
100 g Zartbitterschokolade

150 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier
120 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
2 El Kakao
50 ml Orangenlikör
150 g Orangenmarmelade
Zubereitung
Für die Creme von der Orange die Hälfte der Schale fein abreiben, Saft der Orange auspressen und zur Seite stellen. Vollmilchschokolade grob hacken. Schlagsahne aufkochen, Orangenschale hinzufügen und Schokolade in der heißen Sahne auflösen. Schokoladensahne mindestens 3 Stunden kalt stellen (kann gut am Vorabend zubereitet werden).

Für den Teig Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen (nicht kochen). Butter, flüssige Schokolade, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 – 30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit einem Teelöffel jeweils ein Loch aushöhlen.
Orangensaft und Orangenlikör mischen und die CupCakes damit bepinseln. Die CupCakes mit Orangenmarmelade füllen.
Kalte Schokoladensahne mit dem Handmixer kurz aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und dicke Schokoladencremetupfen auf die CupCakes spritzen. Ca. 20 Min. kalt stellen.

Schwarzwäler Kirsch-Törtchen
Zutaten für 12 Stück
Teig
80 g Zartbitterschokolade
130 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
½ Tl Backpulver
30 g Schokladenraspeln
Füllung
1 Glas Sauerkirschen (700 g Inhalt)
20 g Speisestärke
4 El Zucker
4 Blatt weiße Gelantine
40 ml Kirschwasser
600 ml Schlagsahne
Verzierung
Schokladenspäne
1 El Puderzucker
Zubereitung
Für den Teig Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen (nicht kochen). Butter, flüssige Schokolade, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steifschlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben.
Mehl, geschlagenes Eiweiß und Schokoladenraspel mit einem Schneebesen unter die Buttermasse heben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene ca. 25-30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Füllung die Sauerkirschen in ein Sieb abgießen und den Saft dabei auffangen. 200 ml Saft, Speisestärke und 2 El Zucker verrühren. Unter Rühren aufkochen und 1. Min. weiterköcheln lassen.
Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Gut ausdrücken und mit dem restlichen Zucker und dem Kirschwasser in einem kleinen Topf unter Rühren auflösen. Schlagsahne steifschlagen. 3 El Schlagsahne in die zimmerwarme Gelantinemasse rühren und unter die restliche Schlagsahne heben.
Von den CupCakes das obere Drittel als Deckel abschneiden und zur Seite legen. Die Böden wieder in die Papierförmchen setzen und mit einem Zahnstocher oder Ähnlichem, Löcher in die gebackenen Küchlein piksen. Diese mit Kirschen belegen. Kirschwassersahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und kleine Tupfen Sahne auf die Kirschen spritzen. Teigdeckel draufsetzen und leicht andrücken. Auf jeden Cup-Cake einen dicken Tupfen Kirschwassersahne spritzen. Mit Schokoladenspänen bestreuen und ca. 40 Min. kalt stellen.
Schwarzwäler-Kirsch-CaupCakes vor den Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit den restlichen Kirschen servieren.

Frankfurter Kränzchen
Zutaten für 12 Stück
Teig
150 g weiche Butter
120 g Zucker
½ Pck. Vanillezucker
3 Eier
180 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
50 g Haselnusskrokant
60 g Crème fraiche
180 g Preiselbeerkompott
Creme
250 ml Milch
1 Pck. Vanillezucker
20 g Vanillepuddingpulver (halbes Päckchen)
250 g Butter
60 g Puderzucker (gesiebt)
Verzierung
30 g Haselnusskrokant

Zubereitung
Weiche Butter, 60 g Zucker, Vanillezucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.

Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Eiweiß, Haselnusskrokannt und Crème fraiche mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muuffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 180°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit dem Teelöffel ein Loch aushöhlen und mit Preiselbeerkompott füllen.
Für die Creme 5 El Milch von der Milch abnehmen. Vanillezucker und Puddingpulver verrühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Pudding zugeben und 1 Min. kochen lassen. Pudding in eine Schüssel füllen, 80 g kalte Butter in Würfel schneiden und unter den heißen Pudding rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Pudding mit Folie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Restliche weiche Butter (Zimmertemperatur) und Puderzucker schaumig schlagen. Den Pudding esslöffelweise hinzufügen. Die Creme in eine Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und einen dicken Ring um die Preiselbeeren spritzen.
Die Creme mit Haselnusskrokant bestreuen. Evtl. in die Mitte noch etwas Preiselbeerkompott geben.

Cheese-Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
100 g Butterkekse
50 g weiche Butter
Cheesecake – Masse
60 g Zucker

1 gestr. El Vanillepuddingpulver
350 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
1 Tl ger. Zitronenschale
60 ml Schmand
2 Eier
Topping
150 g schwarzes Johannisbeergelee

Butter für die Muffinform
Zubereitung
Für den Boden Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel fest verschließen und die Kekse mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Butter in einem Topf zerlassen. Die Brösel hinzufügen und gut verrühren. Eine Muffinform fetten und die Brösel gleichmäßig auf die Formen verteilen und mit einem Teelöffel flach drücken.

Für die Füllung Zucker und Puddingpulver mischen und mit frischkäse, Zitronenschale und Schmand in eine Rührschüssel geben. Mit einem Handmixer auf mittlerer Stufe glattrühren. Einer nach und nach kurz unterrühren. Jeweils einen Esslöffel von der Cheese-Cake-Masse gleichmäßig auf die Formen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 20 Min. backen und in den Formen auskühlen lassen.
Johannisbeergelee kurz aufkochen und mit einem Esslöffel auf den ausgekühlten Cheese-Cakes verteilen.

Cherry-Crumble-Cakes
Zutaten für 12 Stück
Streusel
100 g weiche Butter
80 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. Zimt
50 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
Teig
80 g weiche Butter
2 Eier
60 g Zucker
70 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
40 g gemahlene Mandeln3 El Milch
1 Glas Sauerkirschen (350 g – 375 g Abtropfgewicht)
Zubereitung
Für die Streusel Butter und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Salz, Zimt, Mandeln und Mehl zugeben und mit den Händen zu Streuseln verreiben.
Für den Teig weiche Butter und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen.
Mehl und Backpulver auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß, Mandeln und Milch mit einem Schneebesen unterheben.

Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen. Sauerkirschen gut abtropfen lassen. CupCakes mit jeweils 5 Sauerkirschen versehen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 10 Min. backen. Form aus dem Ofen nehmen und die Streusel gleichmäßig auf den CupCakes verteilen. Weitere 15 min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Käseküchlein
Zutaten für 12 Stück
Teig
50 g Butter (weich)
25 g Zucker
1 Prise Salz
70 g Mehl
Käsekuchenmasse
180 ml Milch
1 Eigelb
30 g Vanillepuddingpulver
20 g Butter
200 g Quark (Magerstufe)
30 g Sultaninen
½ Zitrone Schale fein abgerieben
2 Eiweiß
50 g Zucker
Zubereitung
Für den Mürbeteigboden sehr weiche Butter mit Zucker und Salz verrühren. Mehl hinzufügen und unterrühren. Papierförmchen in eine Muffinform setzen. Teig gleichmäßig einfüllen und mit einem Teelöffel flach drücken.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 8 Min. backen.
Milch mit Eigelb und Puddingpulver glattrühren. Butter zugeben und unter ständigem rühren aufkochen lassen. Quark unterrühren und nochmals aufkochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen und Sultaninen und Zitronenschale unterheben.
Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Geschlagenes Eiweiß unter die noch heiße Quarkmasse heben und gleichmäßig auf die vorgebackenen Mürbeteigböden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 15-18 Min. backen.
CupCakes aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Christmas – Cakes
Zutaten für 12 Stück
Teig
1 Orange
1 reife Banane
100 g Zartbitterschokolade
150 g weiche Butter
120 g brauner Zucker
3 Eier
100 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
1 Tl Lebkuchengewürz
1 Msp. Zimt
Creme
250 g Mascarpone (zimmerwarm)
80 g Crème fraiche

50 g Puderzucker
Abrieb 1 Orange
Deko
grüne Lebensmittelfarbe
2 El gehackte Pistazien
Zubereitung
Für den Teig die Schale der Orange fein abreiben und für die Creme zur Seite stellen. Den Saft auspressen und auffangen. Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit Orangensaft vermengen. Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen (nicht kochen). Butter, flüssige Schokolade, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Zimt auf die Buttermasse sieben. Geschlagenes Eiweiß und Banane mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Verzierung siehe Kekse.
Für die Creme zimmerwarme Mascarpone, Crème fraiche, Puderzucker und den Abrieb der Orange (aus Schritt 2) verrühren. Mit dem Handmixer schaumig schlagen.
Deko-Tip: Färben Sie die Creme mit grüner Lebensmittelfarbe ein.
Die Creme mit einem Messer oder einer Minipalette auf den CapCakes verstreiche und 30 Min. kalt stellen. Vor dem Servieren die Tannenbaumkekse in die Creme setzen und mit Puderzucker bestäuben. Nach belieben mit gehackten Pistazien versehen.

Kekse
Mürbeteig
120 g Butter
60 g Puderzucker
1 Eigelb
180 g Mehl
Zuckerguss
200 g Puderzucker
1 Eiweiß
rote, grüne und gelbe Speisefarbe
etwas Zitronensaft
Ausstechformen
Zubereitung
Kalte Butter in Würfel schneiden. Butter, Puderzucker, Salz und Eigelb in einer Schüssel mit den Knethaken des Handmixers verquirlen. Mehl zu geben und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mürbeteig zu einem flachen Ziegel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.
Mürbeteig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Teig ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) die Keksbleche nacheinander ca. 10 Min. goldbraun backen und gut abkühlen lassen.
Kekse pur als Deko auf die CupCakes setzen oder:
Puderzucker und Eiweiß mit dem Handmixer schaumig schlagen. Etwas Zuckerguss in einen Plastikspritzbeutel füllen, die Spitze dünn abschneiden und die Umrisse der Hasen auf den Keksen nach malen.
Die Hälfte des Zuckergusses mit 1-2 Esslöffel Zitronensaft etwas dünnflüssiger rühren. Zitronenzuckerguss in einen Plastikspritzbeutel füllen, die Spitze dünn abschneiden und die Umrisse der Hasen damit füllen.
Restlichen Zuckerguss grün oder orange einfärben (für orange rot und gelb mischen) und die Karotten damit verzieren.

Double-Chocolate
Hüftgold
Zutaten für 12 Stück
Creme
400 g weiße Schokolade

200 ml Schlagsahne
Teig
150 g Zartbitterschokolade

150 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier
100 g gem. Mandeln
2 El Mehl
Füllung
100g Zartbitterschokolade

60 ml Schlagsahne
Verzierung
Weiße Schokoladenspäne

Zubereitung
Für die Creme weiße Schokolade grob zerkleinern. Schlagsahne aufkochen und Schokolade in der heißen Sahne auflösen. Schokoladensahne mindestens 3 Stunden kalt stellen (kann gut schon am Vorabend zubereitet werden).

Für den Teig Zartbitterschokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen (nicht kochen). Butter, flüssige Schokolade, 60 g Zucker und Eigelbe mit dem Handmixer ca. 3 Min. schaumig schlagen.
Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Mandeln und Mehl mischen und unter die Buttermasse heben. Eiweiße mit einem Schneebesen unterheben.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 – 30 Min. backen.
CupCakes noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit einem Teelöffel jeweils ein Loch aushöhlen.
Für die Füllung Zartbitterschokolade grob zerkleinern. Sahne aufkochen und die Schokolade in der heißen Sahne unter Rühren auflösen. Etwas abkühlen lassen und mit einem Esslöffel in die CupCakes füllen.
Kalte Schokoladensahne(aus Schritt 1) mit dem Handmixer kurz aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Dicke Schokoladencremestreifen auf die CupCakes spritzen.
Mit weißen Schokoladenspänen garnieren und ca. 20 Min. kalt stellen.

Bienenstich-Küchlein
Zutaten für 12
Hefeteig
110 ml Milch
20 g frische Hefe
1 Eigelb
250 g Mehl
40 g weiche Butter
25 g Zucker
2 Prisen Salz
Bienenstichmasse
50 g Zucker

25 ml Schlagsahne
25 g Honig
20 g Butter-Schokoladenmasse
60 g Mandeln (gehobelt)
Füllung
400 ml Milch

1 Pck. Vanillepuddingpulver
50 g Zucker
120 g Butter
Butter für die Muffinform
Zubereitung
Für den Hefeteig zimmerwarme Milch, Hefe und Eigelb verrühren. Mehl, Zucker und Salz hinzufügen und mit dem Knethaken des Handmixers einige Minuten verkneten. Hefeteig mit einem Tuch bedecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

Für die Bienenstichmasse Zucker, Sahne, Honig und Butter aufkochen und 1 min. weiter köcheln lassen. Mandeln unterrühren und etwas abkühlen lassen.
Muffinform fetten. Hefeteig in 12 gleich große Stücke teilen, zu Kugeln formen und in die Muffinformen drücken. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 8-10 Min. backen. Form aus dem Backofen nehmen und die lauwarme Bienenstichmasse gleichmäßig auf die Hefeteilchen verteilen. Für weitere 8-10 Min. backen.
Bienenstiche noch lauwarm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Füllung 5 Esslöffel Milch mit Puddingpulver und Zucker glatt rühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Puddingpulver zugeben und unter Rühren aufkochen. Pudding in eine Schüssel geben. Kalte Butter in Stücke schneiden und hinzufügen. Mit einem Schneebesen unterschlagen, bis die Butterstücke aufgelöst sind. Pudding mit Folie abdecken und kaltstellen.
Bienenstiche mittig durchschneiden.
Pudding in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf je einen Bienenstichboden einen dicken Tupfen Pudding spritzen, dann die oberen Hälften darauf setzen.
… bald essen …

Heidelbeermuffins
Zutaten für 12 Muffins
130 g Zucker
250 g Mehl
3 Tl Backpulver
1 Ei
Abrieb einer Limone
1 Prise Salz
60 g weiche Butter
300 ml Milch
125 g frische Heidelbeeren
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zitronenschale vermischen. Butter, Ei und Milch mischen und alles schnell zusammenrühren. Die Heidelbeeren unterrühren.
Papierförmchen in eine Muffinform setzen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C; mittlere Schiene) ca. 25 Min. backen. Muffins noch warm aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Tiramisu CapCakes
Teig
4 Eier
80 g Zucker
100 g Mehl
50 g Amarettinis (zerkleinert)
60 ml Espressokaffee
4-6 El Mandellikör
Creme
300 g Mascapone
150 g Crème fraiche
60 g Puderzucker
3 El Mandellikör
Kakaopulver zum Bestäuben
Zubereitung
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und die Eigelbe hinzufügen. Dabei kurz aber kräftig weiterschlagen. Das Mehl und die Amarettinibrösel mit einem Schneebesen unterheben. Die Formen mit Backspray (alternativ mit Butter) fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 15 Min. backen. Dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter nochmals leicht abkühlen lassen. Die noch warmen CupCakes mit Kaffee und Likör bepinsel. In Papierförmchen setzen.
Creme
Die Mascarpone, Crème fraiche, Puderzucker und Mandellikör schaumig schlagen. Die Topping Creme in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tropfen auf die CupCakes spritzen. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Schoko-CupCakes
Creme
400 g weiße Kuvertüre
200 ml Sahne
Teig
150 g Zartbitterkuvertüre
150 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier (trennen)
100 g gemahlene Mandeln
2 El Mehl
Füllung
100 g Zartbitterkuvertüre
60 ml Sahne
Zubereitung
Creme
Die weiße Kuvertüre grob zerkleinern. Sahne kurz aufkochen, vom Herd nehmen und die Kuvertüre darin schmelzen. Ca. 3 Std. kalt stellen.
Teig
Die Zartbitterkuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen – nicht kochen. Butter, geschmolzene Kuvertüre, 60 g Zucker und 3 Eigelbe ca. 3 Min. schaumig schlagen. Das Mehl und die Mandeln mischen und unter die Buttermasse rühren. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unter die Masse heben. Die CupCake Form mit Butter fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C; mittlere Schiene) ca. 25 – 30 Min. backen. Die Form kurz abkühlen lassen, dann die CupCakes aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter nochmals gut auskühlen lassen. Mit einem Teelöffel ein Loch aushöhlen.
Füllung
Die Sahne aufkochen, von der Herdplatte nehmen und die Zartbitterkuvertüre darin schmelzen – nicht kochen. Die Schokoladensahne abkühlen lassen und in die CupCakes füllen. Die erkaltete weiße Schokoladensahne nochmals kurz aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und auf die Küchlein spritzen. Die CaupCakes 20 Min. kalt stellen.
Verzierung
Mit weißen Schokoladenraspeln bestreuen. Vor dem Servieren in Papierförmchen setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.