Forellen-Auflauf

Seit Wochen habe ich schon keinen Sonnenstrahl mehr in meiner Wohnung gesehen. Die Berge um uns herum lassen einfach kein Sonnenlicht durch die Fenster herein.
Vor kurzem habe ich eine nette E-Mail von einem Leser meines Blogs erhalten. Im Anhang fand ich eine tolle Anleitung mit vielen Tricks und Tipps um schöne Foodaufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu machen. Die Auflistung des Equipment hat mich doch dann ein wenig erschreckt. Tageslichtlampen, Reflektoren und und … Lieber Phil, wo bitte soll ich das alles unterbringen, aufstellen und vorallem wo soll ich kochen und wo und wann können wir dann noch unsere Mahlzeiten einnehmen? Bis das ganze Equipment wieder abgebaut und verräumt ist, ist mein Mitesser verhungert, es gäbe endlose Diskussionen über das für und wider der Fotografie zwischen uns und letztendlich wäre das Essen kalt. 
Bisher habe ich immer ohne doppelten Boden und Tricks fotografiert. Das wird auch aus den o.g. Gründen bis zur Wetterbesserung oder unserem bevorstehenden Umzug so bleiben müssen. Was allerdings nicht heißt, daß ich nicht gerne etwas Neues dazulerne. Sicherlich kann ich die eine oder andere Anregung aus der Anleitung für die Foodografie in meiner neuen Küche übernehmen. Darauf freue ich mich.
PN ist an Dich lieber Phil unterwegs.
Heute waren wir mit unserem sizilianischen Besuch unterwegs und haben Schnee gesucht. Na ja viel haben wir nicht gefunden. Zu einer kleinen lustigen Schneeballschlacht hat es dennoch gereicht. Auf der Rückfahrt sind wir an unserer Forellenzucht vorbeigekommen. Bleibt mir nur noch Euch viel Spass beim Nachkochen zu wünschen. Buon appetito!


Forellen-Auflauf
Zutaten

2 Forellen
Saft einer ½ Zitrone
2 EL Butter
Salz
weisser Pfeffer aus der Mühle
½ Zwiebel
100 g Champignons
1 Bund Petersilie
4 Tomaten
4 Möhren
200 g Sahne
200 g Schmand
100 g Gouda gerieben

Zubereitung
Forellen waschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Forellen hineinlegen. 
Zwiebel schälen und fein hacken. Champignons putzen und blättrig aufschneiden. Alles in einer Pfanne mit 1 EL Butter ca. 5 Minuten dünsten. 
Petersilie waschen, trockentupfen. Blättchen von den Stielen streichen und fein hacken. Tomaten waschen, über Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Tomaten achteln und die Stielansätze entfernen. Möhren schälen und raspeln. Zusammen mit der Petersilie und Tomaten über die Forellen geben. Das Zwiebel-Pilz-Gemisch darüber verteilen.
Sahne und Schmand mit Käse und etwas Pfeffer mischen und über die Fische gießen. 
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 200° ca. 25 Min. garen. 
Dazu paßt: Knackiger Salat und Baguette.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.