Pleiten – Pech und Pannen…

nach der Küchenkatastrophe habe ich kurzerhand zum Farbeimer und Pinsel gegriffen, die Küche gestrichen und Tag und Nacht durchgehend gelüftet. Die Küche erstrahlt nun wieder in neuem Glanz.
Kaum das ich damit fertig bin, erreicht mich die nächste Hiobsbotschaft. Ich habe mir einen Virus auf meinem Computer eingefangen. Zunächst konnte ich es einfach nicht glauben. Auch die Überprüfung des Computers durch den Fachmann ergab zunächst kein Ergebnis. Mehr oder weniger durch Zufall entdeckten wir, dass ein schon bekannter Virus unter neuem Namen verpackt durch ein automatisches Update übertragen wurde. Na sauber… denke ich, mein 1. Virus in meinem Computerleben. Aber warum soll es mir besser ergehen als Anderen.
Denjenigen die solche Viren programmieren sollten die Pfoten abfallen. Das ist noch die harmloseste Verwünschung die mir über die Lippen gekommen ist. Aber alles jammern hilft nichts, der Computer musste gesäubert werden. Hat etliche Zeit gekostet, aber nun ist hoffentlich alles wieder OK.
An dieser Stelle möchte ich mich bei der Küchenschabe ganz herzlich bedanken, dass sie auf die Idee gekommen ist zu googeln. Von alleine wäre ich in der stressigen Situation nicht auf einen Virus gekommen. Vielen lieben Dank!!!
Bei uns hat es heute Nacht nicht nur vom Himmel hoch geregnet sondern auch geschneit und es hat nur mehr 9° Grad. Bei diesem Schlechtwetter-Blues hilft dann eigentlich nur ein leckeres Essen. Pizza e Vino ist heute bei uns angesagt. Und was gibt es bei Euch?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.